Sonntag, 19. Mai 2013

Quarkbällchen

Gestern hatte ich so eine Lust auf Quarkbällchen. Ich bin noch in Holland gewesen in der Hoffnung auf dem Markt welche zu finden, aber Fehlanzeige. Vielleicht war ich auch einfach zu blöd und habe einen Stand übersehen. Naja, zu Hause angekommen habe ich nach einem passenden Rezept für Quarkbällchen gesucht und habe mich direkt rangemacht.





























Ihr verknetet alle Zutaten gut miteinander. Das Öl (ich habe einfaches Rapsöl verwendet) erhitzt ihr in der Zwischenzeit in einem Topf, aber Vorsicht, lasst das Öl nicht zu heiß werden sonst werden eure Bällchen zwar braun bzw. schwarz und von innen sind sie noch nicht gut. Dann formt ihr mit zwei Esslöffel kleine Bällchen aus dem Teig und gebt sie in das Öl. Zwischendurch solltet ihr die Bällchen wenden, damit sie auch gleichmäßig braun werden. Sie sind fertig wenn sie an der Oberfläche schwimmen und eine schöne knusprige Farbe haben. Nun nehmt sie herhaus und legt sie auf einem Teller mit Küchenkrepp um das überschüssige Fett loszuwerden. Danach wälzt ihr sie in Zucker, lasst sie abkühlen und fertig sind eure  Quarkbällchen. 
Guten Appetit!

Ich wünsche euch allen heute einen schönen sonnigen Pfingstsonntag! 

1 Kommentar:

  1. Boah die Dinger gibts bei unserem Bäcker auch und da könnt ich mich reinlegen so toll schmecken die!

    AntwortenLöschen