Sonntag, 17. März 2013

Kuchen im Weckglas

Heute zeige ich euch wie ihr die Etiketten, die ich euch letzte Woche zur Verfügung gestellt habe, nützlich einsetzten könnt. Einen leckerern Marmorkuchen im Weckglas. Eine schöne Idee zum verschenken.




Und hier das Rezept für 2 Weckgläser: 

Zutaten
50 g weiche Butter
40 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
kleiner Spritzer Rum 
2 Eier
1 kleine Messerspitze Salz
1 Tl Backpulver
100 g Mehl
1 Eßl. Backkakao

Die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker, Rum, Salz und die 2 Eier cremig rühren. Anschließend gebt ihr das Mehl und Backpulver hinzu und alles noch einmal gut verrühren bis ein glänzender Teig entsteht. Nun nehmt ihr eine kleine Menge des Teiges heraus und mischt es mit dem Backkakao. Die Weckgläser solltet ihr nun gut einfetten und danach gebt ihr den Teig (hell und dunkel) in die Gläser, etwa bis zur Hälfte füllen. Dann kommen die Gläser für etwa 25-30 Minuten bei 200° Umluft in den Backofen. Nach der Backzeit nehmt ihr die Gläser aus dem Backofen und verschließt diese direkt mit Gummi, Deckel und Klammern. Es kann sein das der Teig in die Höhe geschossen ist, das macht nichts. Den Kuchen drückt ihr einfach mit dem Deckel herunter. Durch das Abkühlen der Gläser entsteht ein Vakuum und macht den Kuchen daher haltbarer. Wie lange er genau haltbar bleibt kann ich euch leider nicht sagen, aber ich denke 4 Wochen auf jeden Fall, denn bei uns landet er sehr schnell im Bauch :).

Viel Spaß beim nachmachen!













Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee zum Verschenken!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für eine tolle Idee!
    Das werde ich auf jeden Fall nachmachen.
    Ein echt tolles Ostergeschenk, wie ich finde. Danke für das schöne Rezept!

    Ich habe deinen Blog zufällig gefunden und werde gleich mal Leserin, weil es mir hier so gut gefällt.

    Liebst, Rosalie
    Liebelei und Bastelei

    AntwortenLöschen