Sonntag, 29. September 2013

Was ich in den letzten Wochen so getrieben habe........

.....unsere Wohnung herbstlich dekoriert. Jetzt macht es auch wieder Spaß, denn unser Umbau ist endlich fertig :). 





Geheiratet wurde auch und deshalb habe ich hier eine Hochzeitskarte gestaltet.



Auf diese Baby Krabbeldecke bin ich besonders stolz. Naja, so super ist sie nicht geworden, hier und da ein paar kleine Fehler. Aber da ich ja noch ein Nähanfänger bin, finde ich sie schon nicht schlecht. Über ein halbes Jahr habe ich dafür gebraucht. Die Decke sollte nicht einfach nur eine einfache Patchworkdecke sein, nein Anne musste sich natürlich was komplizierteres aussuchen ;). Ich habe nach einer bestimmten Anleitung genäht. Die Videoanleitung findet ihr hier.





Und hier mein erstes selbstgenähtes Knister-Etikettentuch. Falls ihr Interesse habt es nachzunähen, gibt es hier bei Dawanda die Anleitung dafür. Für die Rückseite habe ich flauschigen Teddyplüsch verwendet.


Für unseren Nachwuchs habe ich noch mehr genäht. Diese Sachen werde ich allerdings erst zeigen, wenn Er oder Sie geboren ist. Denn teilweise kann man anhand der Sachen sehen was es wird und da wir es ja nicht erzählen wollen, werde ich es euch erst später zeigen können. 
Jetzt ist bald Endspurt angesagt, bin nun in der 33. SSW. Man wundert sich wie schnell die 40. Wochen umgehen. 

Wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße 




Sonntag, 25. August 2013

Runde Geburtstage

Lauter runde Geburtstage hatten wir und haben wir noch vor uns. Aus diesem Anlass habe ich einige Karten gezaubert. Das war mal wieder richtig schön, sich an den Tisch zu setzten und mal wieder etwas kreatives zu gestalten.






Ganz schlicht, mit verschiedenen Tapes hantiert und etwas zurecht geschnitten. Den Naturpapier Aufkleber habe ich von Avie Art.






Diese Karte war für einen Freund, der Landwirt ist, bestimmt. Deshalb die Kuh auf der Vorderseite. Das fand ich ganz passend :).










Und diese Karte bzw. Album habe ich für meine beste Freundin Andrea gestaltet. Falls ihr Interesse habt diese nachzumachen, findet ihr hier die Video Anleitung dazu.


Wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße






Sonntag, 21. Juli 2013

Buchvorstellung Hello Zakka

Hallo hier bin ich wieder. Habe mich in letzter Zeit ein wenig zurückgezogen, das hat auch seine Gründe. Im Moment ist es hier alles andere als gemütlich in unserer Wohnung. Denn wir nehmen ein paar Umbaumaßnahmen in Angriff damit es unser Nachwuchs und wir bald gemütlich und mehr Platz haben. Ich hoffe das es bis Ende August hier schon ein wenig wohnlicher aussieht und wir mit unserem jetzigen Schlafzimmer ( im muffigen, allerdings kühlen Keller :(, bei diesem Wetter) ins Dachgeschoss ziehen können.


Heute stelle ich euch dieses tolle Buch vor "Hello Zakka". Darin enthalten viele schöne Sachen zum Selbermachen.
Die Autorin Hello Sandwich (Ebony Bizys) ist eine gefeierte australische Künstlerin und Designerin, die seit 2010 in Tokyo lebt. Sie liebt es sich künstlerisch zu betätigen und gibt in diesem Buch viele neue Anregungen Dekorationen, Scrapbooks und Accessoires selber zu gestalten. 
Im hinteren Teil des Buches befindet sich eine kleine Auflistung von Internetseiten, wo ihr das Material bekommen könnt. Unter anderem befinden sich dort bedruckte Papierseiten die ihr für eure Projekte benutzen könnt. 
Im unten gezeigten Video könnt ihr einen kleinen Einblick in dieses Buch bekommen. Vielleicht ist dieses Buch ja etwas für euch und kann euch ein wenig inspirieren.




video

Wünsche euch einen schönen sonnigen Tag!

Bis bald,



Mittwoch, 29. Mai 2013

Fliederblütensirup (Flink)

Heute möchte ich euch einen leckeren Sirup zeigen, den Flink. Ihr kennt bestimmt den leckeren Holunderblütensirup? Mit Sekt und Limetten gemischt nennt er sich "Hugo". Dieses feine Gemisch, was ich euch heute zeige, nennt sich "Flink". Und wenn ihr noch schnell genug seid und euer Flieder noch nicht verblüht ist könnt ihr diesen Sirup ganz einfach herstellen. Ich weiß, ich bin ein wenig spät dran, ich wollte euch dieses Rezept eigentlich schon viel früher zeigen. Jedoch habe ich momentan so viel um die Ohren. 


Zutaten: 10 Fliederdolden, 1 1/2 Bio Zitrone, 35g Zitronensäure, 700g Zucker, 2 Liter Wasser

Rezept: Zupft die Blüten der 10 Blütendolden ab (verwendet habe ich die violetten Blüten, der Sirup bekommt dadurch eine schöne rote Färbung), 1 1/2 Bio-Zitronen in Scheiben schneiden und mit 35 Gramm Zitronensäure vermischen. In einem großen Topf 700g Zucker in 2 Liter Wasser ca. 15-20 Minuten köcheln und dann etwas abkühlen lassen. Das Blüten-Zitronen-Gemisch unterrühren und abgedeckt an einem kühlen Ort vier Tage lang durchziehen lassen. Anschließend durch ein Mulltuch sieben. Auf ausgekochte, verschließbare Glasflaschen gezogen hält sich der Sirup im Kühlschrank einige Monate. 
Schmeckt köstlich in Sekt, aber auch in eisgekühltem Mineralwasser.

Viel Spaß beim nachmachen!

Bis bald 




Sonntag, 19. Mai 2013

Quarkbällchen

Gestern hatte ich so eine Lust auf Quarkbällchen. Ich bin noch in Holland gewesen in der Hoffnung auf dem Markt welche zu finden, aber Fehlanzeige. Vielleicht war ich auch einfach zu blöd und habe einen Stand übersehen. Naja, zu Hause angekommen habe ich nach einem passenden Rezept für Quarkbällchen gesucht und habe mich direkt rangemacht.





























Ihr verknetet alle Zutaten gut miteinander. Das Öl (ich habe einfaches Rapsöl verwendet) erhitzt ihr in der Zwischenzeit in einem Topf, aber Vorsicht, lasst das Öl nicht zu heiß werden sonst werden eure Bällchen zwar braun bzw. schwarz und von innen sind sie noch nicht gut. Dann formt ihr mit zwei Esslöffel kleine Bällchen aus dem Teig und gebt sie in das Öl. Zwischendurch solltet ihr die Bällchen wenden, damit sie auch gleichmäßig braun werden. Sie sind fertig wenn sie an der Oberfläche schwimmen und eine schöne knusprige Farbe haben. Nun nehmt sie herhaus und legt sie auf einem Teller mit Küchenkrepp um das überschüssige Fett loszuwerden. Danach wälzt ihr sie in Zucker, lasst sie abkühlen und fertig sind eure  Quarkbällchen. 
Guten Appetit!

Ich wünsche euch allen heute einen schönen sonnigen Pfingstsonntag! 

Montag, 29. April 2013

Erdbeer Rhabarber Streuselkuchen






Am Wochenende habe ich mal wieder gebacken. Diesmal einen Erdbeer Rhababer Streuselkuchen. Ich habe mich an diesem Rezept von Lecker.de orientiert und es ein wenig geändert. Für den Kuchen habe ich etwa 5 große Stangen Rhabarber und ein Schälchen Erdbeeren verwendet und anstatt der Stärke habe ich etwas mehr Mehl genommen. Den Rhabarber und die Erdbeeren habe ich vorher in kleine Stücke geschnitten und sie mit etwas Zucker und etwa 3 Tütchen Vanillezucker gesüßt und 10 Minuten ziehen lassen. Sonst wäre der Rhabarber einfach zu sauer gewesen. Gebacken habe ich ihn 45 Minuten anstatt 35 Minuten. Und heraus kam ein super leckerer saftiger Kuchen. 

Viel Spaß beim nachmachen!













Sonntag, 21. April 2013

Baum pflanzen und mehr

Mein Mann hat zum ersten Mal einen Baum gepflanzt. Eine Felsenbirne wird nun unseren Garten bereichern und Sichtschutz zum Nachbarn geben. Dieses musste ich natürlich festhalten. Als Vorlage habe ich mir den Sketch von Color Conspiracy zur Hand genommen.







Das war in den letzten Wochen noch lange nicht alles. Es war sehr aufregend für mich und meinen Mann, denn wir erwarten Nachwuchs. Unser erstes Kind :). Und wir haben uns für die nächsten Wochen noch einiges vorgenommen, denn wir wollen für unser kleines Würmchen noch etwas mehr Platz schaffen und Umbaumaßnahmen vornehmen.
Meine Schwangerschaft werde ich natürlich in einem selbst gestalteten Album dokumentieren. Für die Innenseiten habe ich die Fragen aus dem Album für meine Schwägerin verwendet.






Wünsche euch einen guten Start in die Woche!










Freitag, 29. März 2013

Gastgeschenk zu Ostern

Hier habe ich noch eine Kleinigkeit für euch, falls ihr ein Osterbrunch oder Osterkaffee gebt. Eine kleine Aufmerksamkeit für eure Gäste, so etwas kommt immer gut an und ist ganz schnell gemacht. Die Vorlage für die Ferreroküsschenverpackung stelle ich euch hier zum herunterladen zur Verfügung. Eine Videoanleitung gibt es hier.



Da werde ich heute Morgen wach, sehe nach draußen und traue meinen Augen nicht, da ist doch schon wieder alles weiß. Die Frau Holle hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank, oder? Wir haben Ostern und das gute Wetter schafft es nicht sich durchzusetzen?! Schade das wir das Wetter nicht beeinflussen können, dann säße ich jetzt in der Sonne mit einer tollen Zeitschrift und würde einfach das Wetter genießen. Träumen darf man ja ;). 

Wünsche euch allen ein schönes Osterwochenende und viel Spaß beim Eier suchen!

Liebe Grüße 






Sonntag, 17. März 2013

Kuchen im Weckglas

Heute zeige ich euch wie ihr die Etiketten, die ich euch letzte Woche zur Verfügung gestellt habe, nützlich einsetzten könnt. Einen leckerern Marmorkuchen im Weckglas. Eine schöne Idee zum verschenken.




Und hier das Rezept für 2 Weckgläser: 

Zutaten
50 g weiche Butter
40 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
kleiner Spritzer Rum 
2 Eier
1 kleine Messerspitze Salz
1 Tl Backpulver
100 g Mehl
1 Eßl. Backkakao

Die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker, Rum, Salz und die 2 Eier cremig rühren. Anschließend gebt ihr das Mehl und Backpulver hinzu und alles noch einmal gut verrühren bis ein glänzender Teig entsteht. Nun nehmt ihr eine kleine Menge des Teiges heraus und mischt es mit dem Backkakao. Die Weckgläser solltet ihr nun gut einfetten und danach gebt ihr den Teig (hell und dunkel) in die Gläser, etwa bis zur Hälfte füllen. Dann kommen die Gläser für etwa 25-30 Minuten bei 200° Umluft in den Backofen. Nach der Backzeit nehmt ihr die Gläser aus dem Backofen und verschließt diese direkt mit Gummi, Deckel und Klammern. Es kann sein das der Teig in die Höhe geschossen ist, das macht nichts. Den Kuchen drückt ihr einfach mit dem Deckel herunter. Durch das Abkühlen der Gläser entsteht ein Vakuum und macht den Kuchen daher haltbarer. Wie lange er genau haltbar bleibt kann ich euch leider nicht sagen, aber ich denke 4 Wochen auf jeden Fall, denn bei uns landet er sehr schnell im Bauch :).

Viel Spaß beim nachmachen!













Sonntag, 10. März 2013

Osterdekoration/ Printouts

Auch wenn es heute noch nicht nach Frühling aussieht, hatte ich trotzdem Lust die Wohnung ein wenig österlich zu dekorieren. Der Hase war ursprünglich gelb , das war mir aber zu grell und entsprach auch nicht meinem Geschmack. So habe ich ihn einfach weiß angemalt. Dazu habe ich eine Hälfte einer Eierschachtel gestellt, diese habe ich auch weiß angemalt. Die Eierschalen wurden mit Erde befüllt und Kressesamen darauf gestreut.





Und hier habe ich noch eine Kleinigkeit für euch zum herunterladen. 




Viel Spaß damit!

Wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die neue Woche.


Sonntag, 3. März 2013

Quarknachspeise


Sehr lecker und ziemlich einfach. Den Quark rührt ihr mit Milch und Zucker an und dann wird es in einem Glas geschichtet mit Nougatknöpfchen oder ähnliches Gebäck, Quark, TK-Beeren, Quark und anschließend mit etwas braunem Zucker besträut. Fertig! Und schon Hunger bekommen? Vielleicht wäre dies ja etwas für eure heutige Nachspeise?


 Karte zur Geburt

Diese Woche Donnerstag ist der kleine Theo geboren. Aus diesem Anlaß habe ich diese Karte gestaltet.




Für diese Karte habe ich die Stempel von Stampin Up! verwendet.

Leider sieht es draußen immer noch nicht nach Frühling aus aber diese Woche soll es ja endlich soweit sein. Ich bin mal gespannt ob wir uns auf den Wetterbericht verlassen können.
Wünsche euch allen einen schönen Sonntag!